Start Business und B2B Ein Herz für den Postboten

Ein Herz für den Postboten

Autor

Datum

Kategorie

Manche Grundstücke haben eine sehr lange Auffahrt. Nicht nur in Deutschland, sondern überall auf der Welt legen die Menschen viel Wert auf eine gepflegte und schöne Auffahrt. Wer eine lange Auffahrt hat, der sollte sich überlegen seinen Briefkasten an der Straße zu platzieren. Gerade wenn es sich um eine Wohngemeinschaft handelt, können die Briefkästen ganz einfach nebeneinander an der Straße platziert werden, damit es der Postbote oder Postbotin leichter hat, die Briefe zu verteilen. Das bedeutet dann zwar, dass die Anwohner immer bis zur Straße laufen müssen, um sich ihre Briefe zu holen, aber da man ja meist sowieso mindestens einmal täglich das Grundstück verlässt, kann man das dann ganz einfach miteinander verknüpfen. Das kann der Postbote oder die Postbotin nicht. Dieser muss im Zweifel über jede lange Auffahrt bis zu Haustür laufen, um seine Briefe loszuwerden und das nimmt bei vielen großen Grundstücken eine Menge Zeit in Anspruch.

Beliebte Beiträge

Mit dem Van nach Polen

Nach dem Abitur wollte ich mal raus aus gewöhnten Umgebungen, mal was Neues erleben, mal andere Luft riechen, andere Sprachen hören und anderes essen...

Auszeit in Blåvand